So kannst du deinen Kunden ganz einfach eine direkte Terminbuchung auf deiner Homepage anbieten.

Andreas Bender | © Marlen Watzl

Mit diesem Tool kannst du deinen Interessenten kostenlose Kennlerngespräche oder Strategiemeetings anbieten und zusätzlich auch kostenpflichtige Terminbuchungen für deine Dienstleistung. Und das ganz einfach und automatisch mit Abgleich in deinem Kalender und direktem Kalendereintrag.

Ja, ich habe bei dem Tool viel zu lange gezögert, weil ich dachte, ich müsse mir irgendwie Termine blocken und aufpassen, dass ich dann keine Doppelbuchungen habe, weil ich irgendeinen Abgleich vergessen habe, anstatt es einfach mal auszuprobieren. Dabei ist es voll easy und das schon mit der kostenlosen Version.

Das Tool von dem ich hier rede heißt Calendly*. Es gibt einen kostenlosen Tarif mit dem du schon sehr viel machen kannst.

Mit diesem Tool spare ich Zeit bei der Terminvereinbarung mit Kunden. Es gibt kein E-Mail-Pingpong mehr, bis man eine passenden Termin gefunden hat oder vergebliches Telefonieren, um die Person zu erreichen, die um ein Gespräch gebeten hat. Außerdem senke ich damit die Hemmschwelle beim Interessenten mit mir Kontakt aufzunehmen.
Und, auch wenn ich das Tool nutze, um Kennlerngespräche auszumachen, so kann ich es auch nutzen, um mich mit Kollegen auszutauschen oder was auch immer, in dem ich einfach sage, suche dir hier einen Termin aus. Klasse!

Du erstellst also über diesen Link zu Calendly* ein Konto (mit dem du übrigens 14 Tage lang alle Funktionen for free bekommst) und verbindest es direkt mit deinem Kalender. Ob das ein Google, Outlook oder iCloud Kalender ist, ist egal.

Als erstes erstellst du einen Ereignistyp, zum Beispiel „Kennlerngespräch“. Darin legst Du verschiedene Einstellungen fest. Zum Beispiel, ob es ein Telefon oder Zoom-Termin ist, außerdem kannst du deinem Interessenten Fragen stellen, was sein Anliegen ist. Dann legst du noch einen Zeitplan fest, zu welchen Zeiten dieser Termin überhaupt buchbar und wie lange Zeit dafür einzuplanen ist. Meine Kennlerngespräche sind Montags zwischen 10 und 12, Dienstegs zwischen 17 und 18 Uhr usw.
Darüberhinaus kannst du Erinnerungsmails planen, die der Kunde eine gewisse Zeit vor dem Termin bekommt und vieles mehr, bis zur vollständigen Automatisierung.

Ab dem professional Account kannst du auch kostenpflichtige Beratungstermine anbieten. Wenn ein solcher gebucht wird, muß dein Kunde direkt bei der Buchung schon den festgelegten Betrag an dich bezahlen. Du brauchst also nicht deinem Geld hinterherlaufen, weil dein Kunde direkt bei der Buchung schon bezahlt hat.
Gut, dazu benötigst du dann natürlich einen kostenpflichtigen Account, was sich aber durchaus lohnt.

Wenn du soweit fertig bist, bekommst du von Calendly* einen Link, den du auf deiner Homepage einbaust, so wie ich das hier gemacht habe. Fertig.

Was passiert da jetzt bei Calendly?

(Total vereinfacht!)
Ein Interessent, nennen wir ihn Fritz, klickt auf deinen Calendly Link für ein kostenloses oder auch kostenpflichtiges Gespräch mit dir.
Calendly schaut nach, ok, Mo 10-12 und Di 15-18 Uhr in 15 Minuten Blöcken. Guckt dann nach, ob du zu den Zeiten noch Platz hast in deinem Kalender. Dienstag hast du schon um 16 Uhr einen Termin. Das berücksichtigt Calendly und zeigt Fritz also Mo 10-12 und Di 15-15:30 Uhr in der Auswahl an. Denn du hast ja als Termindauer 15 Minuten angegeben, also ist der letzte mögliche Termin um 15:30 am Dienstag.
Fritz entscheidet sich für einen Zoom-Termin am Mo. um 11:15 Uhr und bestätigt.

Ein paar Sekunden später hast du am Montag 11:15 einen Termin mit Fritz in deinem Kalender stehen, inkl. Zugangsdaten zu dem eigens für Fritz erstellten Zoom-Raum und du weißt auch, um was es Fritz in dem Zoom mit dir geht, denn er hat deine Fragen bei der Buchung beantwortet.
Fritz erhält eine E-Mail und kann sich ebenfalls den Termin mit allen Daten über einen Link in seinen Terminkalender eintragen (lassen).

So einfach. Probiere Calendly* aus, teste es und hole dir 14 Tage lang alle Funktionen for free. Denke nicht gleich zu kompliziert, Fange einfach an. Sammle Erfahrungen und dann weißt du mit der Zeit auch, wie du die Terminvergabe Schritt für Schritt automatisieren möchtest.
Viel Spaß!

Du hast ein Problem rund um die Digitalisierung deines Businesses als Coach, Berater oder Trainer? Lass uns in einem kostenlosen Kennlerngespräch schauen, wie ich dir helfen kann.

Foto: Marlen Watzl

*) Diese Seite enthält teilweise Werbung. Affiliate-Links für die ich eine kleine Provision bekomme. Du zahlst jedoch den gleichen Preis, wie ohne diese Links. Also eine tolle Möglichkeit einfach mal Danke zu sagen.🙏 😃

Teile diesen Post auf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert